Diese Seite versteht sich in erster Linie als konzeptloses unzusammenhängendes Bilderbuch, das in sehr unregelmäßigen Abständen aktualisiert wird. Beschwerden zwecklos. ;-)

Übrigens: Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne meine Zustimmung nicht verwendet werden.

PizzaGrill
1. Mai 2013

Kurzanleitung zur weltbesten Pizza

Auf besonderen Wunsch von Thomas, gibt es heute ein kleines bebildertes Tutorial für klasse Pizza vom Grill.

Für selbst gemachte Pizza benötigen wir natürlich zuerst selbst gemachten Pizzateig. Man nehme also Mehl, Wasser, Hefe, Salz und Olivenöl. Pro Pizza benötigen wir etwa 100g Mehl.

Die Zutaten werden gut durchgemischt und ordentlich geknetet.

Der fertige Teig sollte dann etwa 45 Minuten gehen. Zeit fürs erste Bier! ;-)

Die Ruhezeit des Teiges lässt sich prima nutzen, um den Grill anzufeuern. Ein Kamin voll Briketts reicht für ungefähr 6 Pizzen gut aus. Die Temperatur in meinem Grill passt damit auch ganz gut.

Nach ca. 20 bis 30 Minuten ist die Kohle fertig und wird zu einem Kohlering angeordnet. (Bullseye soll auch funktionieren habe ich aber mit Pizza noch nicht ausprobiert). Rost drauf, Pizzastein drauf, Deckel drauf und der Grill und der Stein können schön vorheizen.

Der Teig ist mittlerweile aufgegangen und wird portionsweise dünn ausgerollt.

Nach meinem ersten Testlauf habe ich beschlossen, mir noch den Pizzaheber zu besorgen. Das Handling mit dem ungebackenen Teig ist echt nicht einfach, vor allem wenn er belegt ist. Nach ein paar Versuchen habe ich zusätzlich noch Backpapier untergelegt. Das macht den Transport der Pizza zum Grill und das Umheben deutlich einfacher. Die Pizza kann dann auch nicht am Stein hängen bleiben.

Der Grill hat jetzt die richtige Temperatur.

Der Teig wird mit Tomatensoße bestrichen und nach Belieben belegt.

Jetzt die Pizza noch 5 bis 10 Minuten auf den Grill (natürlich bei geschlossenem Deckel) und … fertig!

Guten Appetit!

Dein Kommentar